Cover Image of Mach mit: CO2-Fasten-Challenge

Mach mit: CO2-Fasten-Challenge

Ab Aschermittwoch:

Hoferinnen und Hofer sind zum Klimafasten aufgerufen

Die Stadt Hof beteiligt sich zum zweiten Mal beim „Klimafasten“, einer Aktion der Europäischen Metropolregion Nürnberg. Am Mittwoch, 17. Februar 2021 startet im Rahmen der Aktion die Challenge „CO2-Fasten“, die über 40 Tage Bürgerinnen und Bürgern täglich kleine, leicht umsetzbare Möglichkeiten aufzeigt, sich persönlich am Klimaschutz zu beteiligen.

Am 17. Februar 2021 startet die „CO2-Fasten-Challenge“ in Hof und in der Europäischen Metropolregion Nürnberg. Die Challenge ist eine gemeinsame Aktion der Klimaschutzmanagerinnen und Klimaschutzmanager der zugehörigen Städte und Landkreise. Sie trägt dazu bei, das persönliche Bewusstsein für die vielfältigen Möglichkeiten jedes Einzelnen zu stärken und im Alltag Treibhausgas-Emissionen einzusparen.

Ab Aschermittwoch finden Bürgerinnen und Bürger unter www.co2challenge.net jeden Tag eine neue Herausforderung und sind aufgefordert, diese dann im eigenen Tagesablauf umzusetzen.

Während der Fastenzeit liefern insgesamt 40 tägliche Herausforderungen Anregungen, die eigenen Gewohnheiten mit einer neuen Perspektive zu sehen.

Die einzelnen Herausforderungen zeigen, wie viel man selbst zum Klimaschutz beitragen kann und welche Bereiche des Lebens man unter diesem Aspekt vielleicht noch nicht betrachtet hat. Neben den „Klimaschutzklassikern“ Energiesparen und Verzicht auf das eigene Auto zeigt die Challenge Ansatzpunkte aus unterschiedlichen Lebensbereichen auf: Auf dem eigenen Sofa, im Kleiderschrank, unter der Dusche und vom Einkaufskorb über den Kühlschrank bis in den Kochtopf. So verursachen beispielsweise Lebensmittel rund ein Drittel aller Treibhausgas-Emissionen. Entsprechend viel kann jede Hoferin und jeder Hofer auch über eine klimabewusste Ernährung erreichen.

Klimabus 2021 entfällt

2020, als die Stadt Hof zum ersten Mal am „Klimafasten“ teilgenommen hat, hat sie in Zusammenarbeit mit  den Kirchen Hofs und den Hofer Stadtwerken den „Klimabus“, der Fahrgäste mit einem vergünstigten Fastenticket anlockte, umgesetzt. Trotz positiver Reaktionen aus der Bevölkerung muss die Aktion 2021 entfallen. „Wir hätten auch heuer gerne wieder unseren Klimabus mit vergünstigtem Fastenticket gestartet – leider lässt Corona das nicht zu,“ sagt Hofer Klimaschutzmanagerin Ute Fischer. Jede Hoferin und jeder Hofer möge sich am Klimafasten beteiligen. Bereits im vergangenem Jahr haben sich etliche Bürgerinnen und Bürger an der Fastenaktion beteiligt und sich gegenseitig angespornt.

Erstmalig auch Team-Fasten-Aktion für Schulklassen

Neu in 2021 ist eine eigene Challenge für Schulen. Das Ziel ist dabei, dass die Hälfte der Schülerinnen und Schüler einer Klasse oder einer Arbeitsgruppe in den sechs Fastenwochen vor den Osterferien (17. Februar 2021 bis 26. März 2021) mindestens sechs der folgenden Challenges umsetzt:

1. Tierisch gut unterwegs mit dem Drahtesel: Mach dein Fahrrad fit für den Frühling!

2. Einen Tag lang fleischlos glücklich: Verzichte heute auf Fleisch und Wurst!

3. Ein Tag Leitungswasser statt abgepacktes Wasser oder Softdrinks: Nur Leitungswasser und Tee statt Mineralwasser und Cola trinken!

4. Upcycling, denn alt ist das bessere Neu: Versuch dich im Upcycling!

5. Pflanzen pflanzen: Lass etwas wachsen!

6. Butter? Heute gestrichen: Heute mal auf Butter verzichten!

7. Hahn eine Woche lang zudrehen statt bei der Verschwendung zusehen: Drehe bei jeder Gelegenheit den Wasserhahn zu, solange du nicht wirklich fließendes Wasser brauchst!

8. Ein Tag Fernseh-Fasten und Serien-Sparen: Der Fernseher bleibt aus! Lieber mal raus in die Natur gehen und entdecken was hier so alles im Frühling kreucht und fleucht.

Als Nachweis für die Teilnahme wird klassenweise eine Aufgabenliste ausgefüllt, vor den Osterferien eingescannt und per Mail oder als Dokument per Post an das Klimaschutzmanagement der Stadt Hof, Goethestraße 1, 95028 Hof, klimaschutz@stadt-hof.de geschickt. Als Belohnung erhält jede Klasse mit mindestens sechs absolvierten Herausforderungen eine Urkunde mit der Auszeichnung „Klimaschützer*in 2021“

Wer neugierig geworden ist und beim Klimafasten mitmachen will, findet auf der Webseite der Challenge www.co2challenge.net die Tagesaufgaben, zusätzliche Informationen und weiterführende Links. Die Tagesaufgaben werden auf den Social-Media-Kanälen der Metropolregion Nürnberg unter dem Hashtag #co2challenge geteilt. Auf einer Checkliste trägt man alle erledigten Aufgaben ein und sendet sie bis zum 4. April 2021 an die Metropolregion. Die Checklisten können auch auf www.hof.de heruntergeladen werden. Im Blog der Fasten-Challenge kann man seine Erfahrungen mit anderen Teilnehmern teilen.

Für Fragen zum Klimafasten steht Klimaschutzmanagerin Ute Fischer telefonisch unter 09281 815 1522 oder per E-Mail unter klimaschutz@stadt-hof.de zur Verfügung.

 

Cover Image of Machen Sie Ihr Haus fit für die Zukunft!

Machen Sie Ihr Haus fit für die Zukunft!

Die ENERGIEregion Nürnberg e.V. und der Initiativkreis „Wohnen & Energie“ des Forums „Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung“ der Metropolregion Nürnberg laden zu einer Online-Veranstaltungsreihe für Eigentümer, Bauwillige, WEG-Verwalter und Interessierte ein.

Termine:

Do 19.11.2020, um 17:00  - 18:00 Uhr
Was bedeutet das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG) für Eigentümer?
Prof. Wolfgang Sorge, Beratender Ingenieur, Ingenieurbüro für Bauphysik

Zugang: https://global.gotomeeting.com/join/694205749
Sie können sich auch über ein Telefon einwählen.
Tel: 0891 2140 2090  Zugangscode: 694-205-749

 

Do. 10.12.2020 um 17:00-18:00 Uhr
Warum es jetzt Zeit ist, sich um Ihre Heizung zu kümmern
– Perspektiven und Fördermöglichkeiten zum Heizungstausch
Harald Liebel, N-ERGIE Aktiengesellschaft

Zugang: https://global.gotomeeting.com/join/447115333
Sie können sich auch über ein Telefon einwählen.
Tel: 0721 6059 6510  Zugangscode: 447-115-333

 

Do. 28.01.2021, um 17:00  - 18:00 Uhr
Hydraulischer Abgleich der Heizung – Was ist das und warum sollten Sie darauf bestehen?
Steffen Horn, Bosch Thermotechnik GmbH, Buderus Deutschland

Zugang: https://global.gotomeeting.com/join/278980773
Sie können sich auch über ein Telefon einwählen.
Tel: 0892 0194 301  Zugangscode: 278-980-773

 

Do. 18.02.2021 um 17:00 – 18:00 Uhr
Messen, Auswerten und Einsparen statt nur Bezahlen
Wie Sie mit Sensorik und Energiemanagement bares Geld sparen können
Thomas Müller, E1 Energiemanagement GmbH und Andreas Will, Baeren.io GmbH

Zugang: https://global.gotomeeting.com/join/130344845
Sie können sich auch über ein Telefon einwählen.
Tel: 0892 0194 301   Zugangscode: 130-344-845

 

Einfache Bedienung, ohne vorherige Anmeldung, Sie brauchen keine Kamera. Sie können sich die Veranstaltung auch einfach per Telefon anhören.

Um online teilzunehmen, installieren Sie am besten vor der Veranstaltung die App „GoToMeeting“: https://global.gotomeeting.com/install/694205749

Kooperationspartner/Veranstalter:

Haus & Grund Nürnberg, Referat für Umwelt und Gesundheit der Stadt Nürnberg, Forum Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung der Metropolregion Nürnberg, Stiftung Stadtökologie, ENERGIEregion Nürnberg e.V.

Hier finden Sie weitere Informationen: www.energieregion.de/wohnen