Cover Image of Mehr Klimaschutz durch Homeoffice

Mehr Klimaschutz durch Homeoffice

Die Corona-Krise hält die Welt noch immer fest im Griff. Doch wie so oft steckt auch in dieser Krise eine echte Chance, darauf weist die Hofer Klimaschutzmanagerin Ute Fischer hin. Die Epidemie hat gezeigt, dass in vielen Berufen dank Internetverbindung problemlos auch von zu Hause aus gearbeitet werden kann. Das sollten wir uns auch für die Zeit nach Corona merken, meint sie, denn Homeoffice bringt einen echten Impuls für den Klimaschutz:

Aufruf Ute Fischer

 

Senden auch Sie uns Ihre Ideen für eine klimafreundlichere Stadt Hof:

Einsendungen sind bis Ende September möglich. Im Herbst sollen die eingesandten Vorschläge vom Klimaausschuss geprüft, bewertet und die aussichtsreichsten zur Aufnahme in den Maßnahmenkatalog und zur anschließenden Umsetzung empfohlen werden.

Die Video-Kurzbotschaften - möglichst nicht länger als eine halbe Minute - bitte per Mail an das Klimaschutzmanagement unter klimaschutz@stadt-hof.de

oder via Direktnachricht an die Social-Media-Kanäle der Stadt Hof:

Natürlich können die Ideen auch schriftlich bei der Stadt Hof / Klimaschutzmanagement eingereicht werden!

Cover Image of Bürgermeister Auer: Hof braucht mehr PV!

Bürgermeister Auer: Hof braucht mehr PV!

Auf den Dächern der Stadt ist noch viel, viel Platz für klimafreundliche Energiegewinnung. Die Hoferinnen und Hofer sollten deshalb noch viel mehr die Kraft der Sonne nutzen, meint Dritter Bürgermeister Sebastian Auer in seinem Videoaufruf:

 

 

Übrigens: Wenn Sie wissen möchten, ob Ihr Dach für die Nutzung von Sonnenenergie geeignet ist, können Sie im Solarkataster für das Hofer Land nachsehen - hier sind alle Dachflächen untersucht worden.

 

Senden auch Sie uns Ihre Ideen für eine klimafreundlichere Stadt Hof:

Einsendungen sind bis Ende September möglich. Im Herbst sollen die eingesandten Vorschläge vom Klimaausschuss geprüft, bewertet und die aussichtsreichsten zur Aufnahme in den Maßnahmenkatalog und zur anschließenden Umsetzung empfohlen werden.

Die Video-Kurzbotschaften - möglichst nicht länger als eine halbe Minute - bitte per Mail an das Klimaschutzmanagement unter klimaschutz@stadt-hof.de

oder via Direktnachricht an die Social-Media-Kanäle der Stadt Hof:

Natürlich können die Ideen auch schriftlich bei der Stadt Hof / Klimaschutzmanagement eingereicht werden!

 

Cover Image of Bürgerwerkstatt: Auch Ideen von Unternehmen sind gefragt!

Bürgerwerkstatt: Auch Ideen von Unternehmen sind gefragt!

Bis Ende September können Hofer Bürgerinnen und Bürger ihre Ideen für mehr Klimaschutz per Handyvideo an die Stadt schicken.

Dabei können sich selbstverständlich auch die Hofer Unternehmen beteiligen, merkt Wirtschaftsförderer Klaus-Jochen Weidner an. Bei einem Besuch in der Firma Wilo in der Heimgartenstraße erklärt Thomas Lang, warum sein Unternehmen sich beim Klimaschutz nicht einfach wegduckt:

 

Videoaufrunf Wilo SE

 

Senden auch Sie uns Ihre Ideen für eine klimafreundlichere Stadt Hof:

Einsendungen sind bis Ende September möglich. Im Herbst sollen die eingesandten Vorschläge vom Klimaausschuss geprüft, bewertet und die aussichtsreichsten zur Aufnahme in den Maßnahmenkatalog und zur anschließenden Umsetzung empfohlen werden.

Die Video-Kurzbotschaften - möglichst nicht länger als eine halbe Minute - bitte per Mail an das Klimaschutzmanagement unter klimaschutz@stadt-hof.de

oder via Direktnachricht an die Social-Media-Kanäle der Stadt Hof:

Natürlich können die Ideen auch schriftlich bei der Stadt Hof / Klimaschutzmanagement eingereicht werden!

Cover Image of Bürgerwerkstatt: Jetzt Vorschläge einsenden!

Bürgerwerkstatt: Jetzt Vorschläge einsenden!

Die Bürgerwerkstatt zum Hofer Klimaschutzkonzept findet virtuell statt, aber sie ist trotzdem sehr real:

Alle Hoferinnen und Hofer sind herzlich eingeladen, uns bis Ende September ihre Vorschläge für mehr Klimaschutz in ihrer Heimatstadt zuzusenden - am besten per Handyvideo!

Oberbürgermeisterin Eva Döhla, selbst passionierte Radfahrerin, macht mit ihrem Video den Anfang:

 

Video Oberbürgermeisterin Eva Döhla

 

Im Herbst sollen die eingesandten Vorschläge vom Klimaausschuss geprüft, bewertet und die aussichtsreichsten zur Aufnahme in den Maßnahmenkatalog und zur anschließenden Umsetzung empfohlen werden.

Die Video-Kurzbotschaften - möglichst nicht länger als eine halbe Minute - bitte per Mail an das Klimaschutzmanagement unter klimaschutz@stadt-hof.de

oder via Direktnachricht an die Social-Media-Kanäle der Stadt Hof:

Natürlich können die Ideen auch schriftlich bei der Stadt Hof / Klimaschutzmanagement eingereicht werden!